Praxisorientiertes Wochenend-Seminar

28. - 30. August 2020, Lutherstadt Wittenberg

Die Beratung anderer Betroffener ist in den meisten Selbsthilfegruppen eine selbstverständliche Aufgabe. Die Personen, die andere beraten, haben jedoch oft wenig Gelegenheit, sich mit anderen über ihre Beratungstätigkeit auszutauschen, dabei entstehende Fragen zu besprechen und ihre Beratungshaltung zu reflektieren.

Die Teilnehmer*innen am Seminar werden sich mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Wie berate ich andere Betroffene? Was gelingt mir gut?
  • Wo treffe ich in der Beratung auf Schwierigkeiten? Was belastet mich?
  • Wie kann ich im Beratungsgespräch eine Balance von Nähe und Distanz herstellen, die mir gut tut?
  • Welche Methoden der Beratung will ich anwenden?

Das Seminar ist ein Trainings-Seminar. Anhand konkreter Fallbeispiele werden die Teilnehmenden individuelle Stärken und Probleme in Beratungs-Situationen erkunden. Erfahrungsaustausch, kurze theoretische Inputs, Übungen und Rollenspiele regen dazu an, die eigene Beratungskompetenz zu erweitern. Im Seminar werden hilfreiche Elemente gängiger Beratungsmethoden, insbesondere der Ansatz der Peer-Beratung, praxisorientiert vorgestellt.

Das Seminar richtet sich an Leitungen und Kontaktpersonen von Selbsthilfegruppen sowie an andere Ehrenamtliche, die in ihrer Selbsthilfegruppe eine Beratungsaufgabe übernommen haben. Es ist auch für Teilnehmende aus SHG in der Gründungsphase geeignet.

Ort: Jugendherberge Wittenberg, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Referenten: Susanne Grebe-Deppe, Tobias Haase

Teilnehmerzahl: 14 Personen

Teilnahmegebühr:
Doppelzimmer: 69 € p.P. (BVSS-Mitglieder)
Es stehen 4 DZ zur Verfügung.
Nichtmitglieder zahlen eine um 30 € höhere Teilnahmegebühr.

Kontakt:
Henning Wiechers, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung:
https://www.bvss.de/index.php?option=com_seminar&task=3&cid=714&sem_midx=9&sem_jidx=0&Itemid=78